Rückschau EC-Bausteinewelt 2019

Titanic aus Legosteinen

EC-Bausteinewelt – trotz sinkendem Schiff ein voller Erfolg


Wenn ein Transporter vom EC-Landesverband (Jugendbund „Entschieden für Christus“ Bayern e.V.) aus Oberschlauersbach, bepackt mit vielen vollen Kisten, zur Landeskirchlichen Gemeinschaft nach Altdorf kommt, dann kann das nur eines bedeuten: Die EC-Bausteinewelt steht an! Das bedeutet: Es wird laut, es wird voll, es wird bunt.
So war es vom 11. bis zum 13. Oktober. 60 Kinder fanden den Weg in das Gemeinschaftshaus am Plätzlein. Dort hatten über 30 ehrenamtliche Helfer, zwei FSJler des Verbandes und ein erfahrener – ebenfalls ehrenamtlicher – „Bauleiter“ alles Notwendige vorbereitet, damit eine Stadt aus Legosteinen entstehen konnte.
Die Kinder bauten nach Anleitung, nach Modell und nach ihrer Phantasie. So entstanden ein Supermarkt, ein Spielplatz, ein Fernsehturm, ein Schwimmbad, ein Hochhaus und noch vieles mehr. Im städtischen See versank ein Schiff, auf der Landstraße gab es einen Unfall und der ICE drehte seine Runden.
Kinderkirche war auch Teil des Programms. Dort sangen alle fetzige Lieder mit einprägsamen Bewegungen und die „Bauarbeiter“ hörten spannende Geschichten von Paulus und seinen Abenteuern mit Gott – natürlich mit Lego-Figuren dargestellt. Am Samstag wurden im Stadtspiel Farben gejagt. Vor den Türen der Landeskirchlichen Gemeinschaft entstand ein tolles Bild mit einem riesigen Kuchenbuffet und Getränkeflaschen. Es war richtig was los.
Am Sonntag krönte ein Familiengottesdienst die Bausteinewelt. Die Kinder brachten Freunde und Verwandte mit und zeigten nach Eröffnung der Stadt, was sie alles gebaut hatten. Das für alle Beteiligten rundum gelungene Wochenende spiegelt sich am besten in dem Feedback einer Teilnehmerin: „Mama, ich wusste, dass es cool wird. Aber dass es so cool wird, hatte ich nicht erwartet!“

Legostadt
Legostadt

Bausteinewelt 2019

Lego-Bauarbeiter mit Legosteinen

Und schon wieder wird gebaut!

Vom 11. bis 13. Oktober 2019 sind die Lego-Bauarbeiter in der Landeskirchlichen Gemeinschaft in Altdorf unterwegs und bauen die ultimative Lego-Stadt. Dort gibt es nicht nur Tausende von Legosteinen, sondern auch coole Musik, spannende Geschichten aus der Bibel und actionreiche Spiele!

WER darf mitbauen?
Kinder der 1.-4. Klasse

„Bausteinewelt 2019“ weiterlesen

Gottesdienst im Grünen am 29.09.2019

Update 22.09.19

Aufgrund der unsicheren Wettervorhersage haben wir uns entschieden, den Gottesdienst NICHT im Grünen, sondern in unseren Räumen (Am Plätzlein 1, Altdorf) durchzuführen.

Trotzdem bleibt es bei einem gemeinsamen Mittagessen, zu dem jeder gerne etwas beitragen darf. Für Besteck und Geschirr sowie Sitzplätze ist gesorgt!

Ursprünglicher Text

Unser nächster Gottesdienst im Grünen steht an – dieses Mal treffen wir uns neben der Beachvolleyballanlage hinter der neuen Dreifachturnhalle (Mittelschule Altdorf). Dort werden wir um 10 Uhr einen gemeinsamen Gottesdienst feiern und danach gemeinsam Picknicken. Bitte bringt etwas für das gemeinsame kalte Buffet mit und denkt auch an Teller, Besteck und eine Decke. Ansonsten ist auch für einige Biertischgarnituren gedacht.

Im Anschluss daran besteht die Möglichkeit, auf der Beachvolleyballanlage sich noch sportlich zu betätigen.

Bitte betet für passendes Wetter – bei schlechtem Wetter behalten wir es uns vor, den Gottesdienst in unsere Räumlichkeiten zu verlegen . Falls ihr zweifelt, ob der Gottesdienst draußen oder drinnen stattfindet, schaut einfach nochmal am Samstagabend oder Sonntag früh hier vorbei. Dort wird eine Information stehen, falls der Gottesdienst am Plätzlein stattfinden wird.

PFC Regiocamp 2019 in Absberg

Pfadfinder um Feuerstelle

Das Regionalcamp der christlichen Pfadfinder fand dieses Jahr vom 28.7-3.8 .2019 auf der Zeltwiese am Brombachsee statt.

Der Altdorfer Stamm „Pfadfinder für Christus“ war mit insgesamt 16 Kindern und 9 Betreuern vertreten.

Schon 2 Tage vorher trafen sich engagierte Pfadfindermitarbeiter, um die zahlreichen Kohten und Holzbauten für insgesamt 190 Teilnehmer zu errichten und um die Claims für  6 Stämme abzustecken.

Ganz im Zeichen der Wikinger und unter dem Motto „ WAG ES“  errichteten die Kinder ihre Sitzgelegenheiten aus Holz und Schnüren unter fachkundiger Anleitung selbst und bauten ihre Feuerstellen auf, um gemeinsam als Sippe zu kochen.

Es wurden mehrere Workshops angeboten, so dass die Teilnehmer beim Basteln von Wikingerkleidung und Schmuck ihrer Kreativität freien Lauf lassen konnten. Auch Floßbau und Kerzenziehen standen auf dem Programm. Bei einer Sportolympiade konnten sie ihre körperliche Geschicklichkeit unter Beweis stellen.

Zum allabendlichen Apell trafen sich alle Stämme in der Gemeinschaftskohte, um den Theaterstücken zu lauschen, die alle auf das Campthema Bezug nahmen, und um die Abenteuer des nächsten Tages zu besprechen.

Anschließend traf sich die Gruppe am großen Lagerfeuer, um gemeinsam zu singen und von Gott und Jesus zu hören.

Nach dem Abendsegen fielen viele kleine und große Wikinger müde von den Ereignissen des Tages in ihre Zelte.