Bausteinewelt vom 29 November bis 1. Dezember

Am ersten Advent ist es wieder so weit und unsere Gemeinde öffnet wieder ihre Türen für Lego-begeisterte Kinder welche die 2. bis 4. Klasse besuchen. In Zusammenarbeit mit dem EC-Bayern findet wieder die Bausteinewelt statt. Zusammen wollen wir in diesen drei Tagen eine riesige Stadt mit Reihenhäusern, Hochhäusern und Polizeistation bauen.
Sonntags beendet ein Familiengottesdienst das Bau-Wochenende, in dem die Kinder Ihren Eltern und Verwandten ihre Prachtbauten zeigen können.
Schon jetzt ein Herzliches Dankeschön an alle Mitarbeiter und Freiwilligen, die dieses erlebnisreiche Wochenende ermöglichen.
Weitere Infos gibt es bei Karin Naser oder Jugendpastor Andreas Meyer (a.meyer@ec-altdorf.de).

EC-Tischtennisturnier in Altdorf

Am 02. Juni wird das alljährliche Tischtennisturnier des EC-Bayern bei uns in Altdorf stattfinden und mit einem gemeinsamen Gottesdienst in unseren Räumen beginnen. Danach wird das Turnier in der Grundschulturnhalle stattfinden, wo von unserer Seite vor allem die Verpflegung organisiert und verkauft werden soll. Wer sich daran beteiligen möchte – egal, ob als Koch oder Verkäufer – darf sich gerne bei Karin Naser melden.

Erfolgreiche Aktion „ich glaub’s“

Fünf Tage lang öffneten sich die Räume der Landeskirchlichen Gemeinschaft Altdorf für Jugendliche im Alter von 12 – 16 Jahren. Von den „Crossteens“, der Teeniegruppe der Gemeinde, war alles vorbereitet, geschmückt und gemütlich gestaltet worden. Die ich glaub’s Woche startete mit dem HipHopper NATE als besonderem Gast. Von der Musik der afrikanischen Gruppe „iThemba“ ließen sich die Gäste am zweiten Tag anstecken und übten einen Flashmobtanz ein, den sie auf dem Altdorfer Marktplatz aufführten. Musik, Spaß und Spannung prägten die Tage.

Aber es ging auch besinnlicher zu: Gemeinsam wurde über wichtige Fragen nachgedacht: „Gibt es Gott?“, „Was glaubst du eigentlich?“ und: „Ist der Glaube überhaupt wichtig?“ Als Gedankenanstöße dienten Interviews mit weiteren besonderen Persönlichkeiten sowie eine Videoübertragung eines Missionars aus Thailand. Die jungen Besucher ließen sich mit großem Interesse auf die Themen ein, genossen aber auch die anschließende gemütliche Stimmung in der Chillout-Zone: Hier konnten sie einen Cocktail trinken und nebenbei gute Gespräche führen oder Kicker spielen.

Am Ende dieses erfolgreichen Events geht es für die Crossteens und die Besucher der ich glaub’s Woche aber noch weiter: Denn wöchentlich trifft sich der Teeniekreis am Donnerstagabend von 18:00 – 20:00 Uhr.
Interessierte Jugendliche sind jederzeit herzlich willkommen.

ich glaub’s am Mittwoch

Ich glaub’s! Auch das konnten wir zur gestrigen Abendstunde wieder erfahren. Afrikanische Stimmung, namens iThemba, erfüllte unsere Räumlichkeiten und steckte die Besucher an. Am frühen Nachmittag mischten die südafrikanischen Besucher zunächst die Crossteens auf. Ein von iThemba erlernter Tanz wurde mit viel Spaß und Trubel als Flashmob auf dem Altdorfer Marktplatz aufgeführt. Auch abends gab es wieder jede Menge Action, denn iThemba ließ die jungen Leute an ihren Tanzkünsten und Glaubenserfahrungen teilhaben. Nach viel Spaß, einem Cocktail und guten Gesprächen in gemütlicher Atmosphäre ging ein spannender Abend zu Ende.

ich glaub’s am Dienstag – ein genialer Abend

“NATE, du bist cool!” – das hat der HipHopper Nathan Grant von einigen Gästen über seinen Auftritt am Dienstag Abend beim Jugendabend ich glaub’s als Rückmeldung bekommen. Einige Gäste wollten NATE nach seinen Vorstellungen in der Mittelschule und dem Förderzentrum Altdorf unbedingt wiedersehen und kamen voll auf ihre Kosten: Mit Breakdance-Einlagen und Beatbox-Rythmen sorgte er für gute Stimmung. Am wichtigsten war NATE, dass seine Gäste hören, dass sie auch cool sind und etwas können. “Jeder Mensch ist von Gott besonders gemacht und soll seine Gaben zur Entfaltung bringen – ganz egal, was andere über einen sagen.” Damit hat er die Herzen der jungen Zuhörer erreicht und auch später noch in der ChillOutZone bei Cocktails und Musik Jugendliche ermutigt, ihr Leben selbst zu gestalten.

Mit 50 Jugendlichen war der Dienstag Abend ein genialer Auftakt für die vier weiteren Jugendabende.