Allianzgebetswoche 2020

Wo gehöre ich hin?
Die internationale Allianzgebetswoche 2020 in Altdorf

Wenn wir beten, halten wir an. Wir werden still und richten uns aus. Was bewegt mich gerade? Woher komme ich? Wo steht mir der Kopf? Wenn wir beten reflektieren wir das alles. Nicht etwa, um bereit für das Gebet zu werden. Nein, denn wir sind schon mitten drin. Wir beten – mit allem, was wir sind, mit jedem Gefühl, das in uns steckt, mit jeder Emotion. Genauso lädt Gott uns ja ein, zu ihm zu kommen. Es nützt ja nichts, ihm etwas vorzuspielen, denn er kennt uns durch und durch. Und so, wie in jeder menschlichen Beziehung nur ein ehrliches Gespräch gute Früchte tragen kann, so kann auch nur ein ehrliches Gebet etwas in unserem Leben verändern. Gebet bedeutet Gespräch. Genau dazu lädt Gott uns ein: im Gebet dürfen wir Gott unser Herz ausschütten, Freud und Leid mit ihm teilen. Wir dürfen ihm unsere Anliegen bringen. Wir dürfen für andere bitten. Und jedes Mal dürfen wir erkennen, dass der große Gott sich zu uns kleinen Menschen hinab beugt. Zwar ist das Gebet nicht mit einem Wunschautomaten gleichzusetzen. Und doch stellen wir fest, dass es sich lohnt, in diese Beziehung zu investieren.

Es lohnt sich auch, in die Gemeinschaft der verschiedenen Gemeinden in Altdorf zu investieren. Zwar gibt es Unterschiede in manchen theologischen Fragestellungen. Auch sind verschiedene Formen der Gestaltung des Gemeindelebens zu erkennen. Aber im Kern sind wir vereint. Die Botschaft von Jesus Christus, sein Leben und Sterben, seine Auferstehung, die Hoffnung auf eine Ewigkeit in Gottes Herrlichkeit – das vereint uns!
Und so lädt die evangelische Allianzgemeinschaft in Altdorf auch im Januar 2020 zur Gebetswoche ein. Lasst uns miteinander Gott (auf)suchen. Lasst uns einander (besser) kennenlernen. Lasst uns miteinander der Frage nachgehen: „Wo gehöre ich hin?“. Lasst uns miteinander auf Gott hören.

Da nicht nur die einzelnen Gemeinden Unterschiede haben, sondern auch wir Menschen grundverschieden sind, sind auch die Abende bunt gestaltet. Ein Abend wird mit gesungenen Gebeten gestaltet sein, es gibt einen Gebetsabend für die Jugend, einen klassischen Gebetsabend, einen Lauf durch die Stadt mit Gebet an verschiedenen Einrichtungen und einen Gebetstag, bei dem man kommen und gehen kann, wie es einem in den Kalender passt. All diese Abende sind eingerahmt von einem Eröffnungs- und einem Abschlussgottesdienst. Nutzen Sie die Gelegenheit zur Gemeinschaft mit Gott und mit anderen Christen.

Sonntag, 12. Januar, 9.30 Uhr,
Evangelisches Haus am Schlossplatz,
Eröffnungsgottesdienst mit Kindergottesdienst, Predigt: Daniel Ketzer

Dienstag, 14. Januar, 19.30 Uhr,
Landeskirchliche Gemeinschaft, Am Plätzlein 1,
musikalischer Gebetsabend, Impuls: Markus Ulsenheimer

Mittwoch, 15. Januar, 18.30 Uhr,
Evangelisches Haus am Schlossplatz,
Jugendabend, Impuls: Dina Ketzer

Donnerstag, 16. Januar, 19.30 Uhr,
Volksmission entschiedener Christen, Hagenhausener Straße 12,
Gebetsabend, Impuls: Jörg Breu

Freitag, 17. Januar, 19.30 Uhr,
Laurentiuskirche,
Gebetslauf durch Altdorf, Leitung: Manfred Schneider und Thorsten Mohr

Samstag, 18. Januar, 8.30 Uhr – 21.00 Uhr,
Landeskirchliche Gemeinschaft, Am Plätzlein 1,
Gebetstag in vier Blöcken: jeweils eine Stunde Gebet in Form von Liedern, Stille Zeit, Gebet für andere – jeder darf kommen und gehen, wie es in den Kalender passt

Sonntag, 19. Januar, 10:00 Uhr,
Christusgemeinde Altdorf, Nürnberger Straße 29,
Abschlussgottesdienst mit Kindergottesdienst, Predigt: Bernd Popp